Fensterln im Mai - Was schwimmt denn da?

„Fensterln“ am Kulturraum
Was schwimmt denn da?

Fische Foto 1
Schon im alten Wildenroth gab es zwei Fischer, die im Auftrag des Klosters Fürstenfeld das Fischrecht auf der Amper ausführten.

 

Es waren der Großfischer (Hauptstraße 6) und der Kleinfischer (Forschnergassl).
Beide mussten an den Freitagen bestimmte Fischarten und Mengen an das Fürstenfeldische Kloster abliefern.

Fische Foto 2

 


Der Großfischer hatte noch zusätzliche Aufgaben, u. a. am Aschermittwoch und Karfreitag und wenn an besonderen Festtagen hohe Gäste ins Kloster kamen, spezielle Fischlieferungen zu tätigen.


Ab 1850 übte nur noch der Kleinfischer das „kleine Recht der Fischerey“ in Wildenroth aus.
Aus dem Heimatbuch, Wolfgang Völk

 

Ab Mai kann man in den Fenstern des Kulturraumes die in der Amper vorkommenden Fischarten kennenlernen.

Auch wenn der Fischbestand zurückgegangen ist, so kann sich die Vielfalt an Fischen doch noch sehen lassen.

Foto Fische 3


An Hand von Fotos und Gerätschaften informieren Fritz Reischl und Klaus Nerlich über ihr Hobby, das Angeln.

 

Fische Foto 4


Vielen herzlichen Dank und Petri Heil!


Sybilla Rathmann
Kulturreferentin

Drucken